Russische Bananen

Komödie in drei Akten von Andreas Holzmann

russb-titelHerbstproduktion 2016
Regie: Richard Martl, Bühnenbild: Franz Grießl

Die Handlung:

Kaspar Huber (Hannes Ginthör), Seniorchef des Berghotels „Gamsspitz“, nimmt auf der Heimreise von der Kur ­einen scheinbar vergessenen Koffer mit nach Hause, der voller Geld ist. Natürlich ist dieses Geld nicht „lupenrein“. Darum ist ihm bald die russische Mafia auf den Fersen. Kaspars Sohn Hans (Robert Mayr) betreibt mit seiner Gattin Rosi (Angelika Heigermoser) das Berghotel, das die beiden renovieren wollen. Dazu benötigen sie aber einen Kredit und die Zustimmung des Seniorchefs. Der hat jedoch nur noch Augen für Janka (Angelika Zellner), seinen „Kurschatten“. Dadurch gerät bei den Hubers die gewohnte Ordnung gehörig aus den Fugen. Obendrein halten auch noch illustre Gäste im Hotel Einzug. Das sind zum einen Josefine von Goldberg (Inga Ruhstorfer), langjähriger Stammgast und dreifache Witwe, dann die ehrgeizige Oberstaatsanwältin Renate Pfaffinger (Doris Reuter) mit Tochter Kathi (Lisa Sebald), für die sich Hotelier-Sohn Martin (Jonas Grießl) interessiert, und dazu die zwei russischen Mafiosi Wladimir (Florian Schrei) und Dmitri (Richard Martl), die den Geldkoffer suchen. Als bekannt wird, dass in der Nähe des Berghotels ein Verbrechen stattgefunden hat, spitzt sich die Lage dramatisch zu. Kurzerhand nimmt die Oberstaatsanwältin mit Kommissar Josef Stainer (Hans Stadler) und Inspektor Pröpstl (Florian Bortenlänger) die Ermittlungen auf. Am Ende werden alle Beteiligten irgendwie in diesen Fall verstrickt.

Die aktuelle Premierenkritik des OVB finden Sie hier.

Mitwirkende

Kaspar Huber, Pensionist
russb-opa
Hannes Ginthör

Hans Huber, Hotelier
russb-hans
Robert Mayr

Rosi Huber, seine Gattin
russb-rosi
Angelika Heigermoser

Martin Huber, beider Sohn
russb-martin
Jonas Grießl

Janka, slowakischer “Kurschatten”
russb-janka
Angelika Zellner

Dr. Renate Pfaffinger, Oberstaatsanwältin
russb-dr-pfaffinger
Doris Reuter

Kathi Pfaffinger, Tochter von Renate
russb-kathi
Lisa Sebald

Josefine von Goldberg, Urlauberin
russb-von-goldbergInga Ruhstorfer

Wladimir Uschkow, russischer Mafiapate
russb-vladimir
Florian Schrei

Dmitri Gusinski, russischer Mafiakiller
russb-dimitri
Richard Martl

Josef Stainer, Kripo-Beamter
russb-stainer
Hans Stadler

Alois Pröpstl, Inspektor
russb-probstl
Florian Bortenlänger

Alle Fotorechte, soweit nicht anders erwähnt, liegen bei der Volksbühne Rosenheim St. Nikolaus e.V.
Weitere Verwendung und Veröffentlichung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch den Vorstand.

Aufführungen


“Russische Bananen”

Komödie in drei Akten von Andreas Holzmann

Tag Datum Uhrzeit
Samstag 29. Oktober 2016 20:00 Uhr  Premiere
Freitag 04. November 2016 20:00 Uhr
Samstag 05. November 2016 20:00 Uhr
Freitag 11. November 2016 20:00 Uhr
Samstag 12. November 2016 20:00 Uhr
Dienstag 15. November 2016 20:00 Uhr
Freitag 18. November 2016 20:00 Uhr
Sonntag 20. November 2016 18:00 Uhr
Freitag 25. November 2016 20:00 Uhr
Samstag 26. November 2016 20:00 Uhr

Der Vorverkauf für unsere Herbstproduktion “Russische Bananen” hat am Dienstag, 18.10.2016, begonnen.

Eintrittspreise: 11,– und 12,– Euro zzgl. VVK.

Kartenvorverkauf

Der Vorverkauf für unsere Herbstproduktion “Russische Bananen” hat am Dienstag, 18.10.2016, begonnen.
Restkarten gibt es ggf. an der Abendkasse (Öffnung: j
eweils 1 Stunde vor Beginn).

Unsere Vorverkaufsstelle:
Städtisches Museum Rosenheim
Ludwigsplatz 26 / Mittertor
83022 Rosenheim

Öffnungszeiten: Di. – Sa. 10 – 17 Uhr.
Reservierung per Telefon möglich:
08031 / 365 8751

http://museum.rosenheim.de/


View Städtisches Museum in a larger map

Spielort

Unser Stammhaus ist der Künstlerhof in Rosenheim am Ludwigsplatz

Bitte beachten Sie, dass der Ludwigsplatz (Grüner Markt)
Fußgängerzone ist!
Es gibt dort keine Parkmöglichkeiten!

Die nächste Parkmöglichkeiten:
Parkhaus “In der Schmucken” P7 und
Parkhaus “Am Klinikum” P9

Zufahrt über:
“In der Schmucken” – Entfernung 150 m
Ab 19.00 Uhr gilt der Abendtarif: pauschal 1,50 EUR.

 


View Künstlerhof am Ludwigsplatz in a larger map

Vorschau

Frühjahr 2017

Stück derzeit in Planung.
Voraussichtliche Premiere: Samstag, 22. April 2017.

Immer schnell informiert werden Sie auch via Twitter: @VolksbuehneRo